Was wir fördern

Die von uns unterstützten Projekte decken ein breites Themenspektrum ab. Von Kunst und Kultur über Sport und Reisen bis hin zu Kochseminaren ist für jede Neigung und Fähigkeit etwas dabei. Das ist uns wichtig, denn Menschen sind vielfältig. Dieser Vielfalt möchten wir mit einem ebenso facettenreichen Projektangebot gerecht werden.
Unten finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Projekte nach Datum sortiert.

Projekte aus weiter zurückliegenden Jahren finden Sie im Projektarchiv.

Suchthilfe / Glaube & Spiritualität

Wandern als Therapie - Vortour der Jahresetappe 2018 der Jakobusgruppe St. Marien Hospital Eickel, Verein offene und vorbeugende Psychiatrie e.V., Herne, 2018

Bericht und Ergebnisse der Vortour zur Wanderung auf dem Jakobsweg vom 03. bis 17. September 2018
von Möckmühl bis Erlenbach bei Dahn über Speyer, Sinsheim und Heidelberg.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Gesundes Leben

Suchtalternative Natur: Motivation – Hoffnung – Perspektive; 4-tägige selbstorganisierte Zeltfreizeit im Münsterland, CVJM Essen Sozialwerk gGmbH, Essen, 2018

Die gemeinsame Zeit hat sich sowohl auf die Beziehungen zwischen Pädagogen und Teilnehmern als auch auf die Beziehungen der Teilnehmer untereinander positiv ausgewirkt. Ebenso haben die Pädagogen einen tieferen Einblick in die Lebenswelt, aber auch in die Störungsbilder, der Teilnehmer erhalten.
Die vielfältigen Erlebnisse und Naturerfahrungen hatten positive Auswirkungen auf alle, ebenso auf das Konsumverhalten der Teilnehmer, die Suchtprobleme haben.

Suchthilfe / Kinder & Jugendliche

TRAMPOLIN-Gruppen für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien: "Die Kinder aus dem Schatten holen", Blaukreuz-Zentrum Hagen, Hagen, 2018

Geplant ist der Aufbau eines sozialpädagogischen Konzeptes für Kinder suchtkranker Eltern, welches in das bisherige Angebot des Blaukreuz-Zentrum-Hagens integriert werden soll. Ein erster Schritt soll in der Umsetzung des evaluierten „TRAMPOLIN" Gruppenprogramms durch Mitarbeiter der Fachstelle Sucht ermöglicht werden.
Das 10 Module umfassende Gruppenangebot wird mit wöchentlichem Abstand durchgeführt und umfasst je Sitzung 90 Minuten. Die einzelnen Module bauen inhaltlich aufeinander auf und umfassen modulübergreifend Ruhe- und Entspannungsphasen, sowie fröhliche Auflockerungseinheiten und Bewegungsspiele.

Suchthilfe / Glaube & Spiritualität

Wandern als Therapie - Bericht zur Jahresetappe 2017 der Jakobusgruppe St. Marien Hospital Eickel, Verein offene und vorbeugende Psychiatrie e.V., Herne, Herne, 2017

Bereits zum wiederholten mal unterstützte Ihre Stiftung unsere Therapiegruppe und ermöglichte damit die Teilnahme aller interessierten Mitglieder der Jakobusgruppe an der mittlerweile siebten Etappe der zweiten Auflage der jährlichen Wanderungen quer durch Europa Richtung Santiago de Compostela vom 04. bis 18. September 2017.
Wir berichten an dieser Stelle über den Stand und Verlauf der Therapiegruppe im Jahr 2017 und legen den Schwerpunkt auf die Jahresetappe, die uns in diesem Jahr dem Mittelfränkischen Jakobusweg folgend von Nürnberg über Rothenburg ob der Tauber führte.

Suchthilfe / Gesundes Leben

4-tägige Freizeit mit KlientenInnen des Ambulant Betreuten Wohnens am Dreiländersee, Blaukreuz-Zentrum Märkischer Kreis, Gronau, 2017

Wir betreuen suchtkranke Menschen, die zum Teil bereits suchtmittelfrei, zum Teil noch nicht suchtmittelfrei leben. Einige leiden unter einer Sozialphobie, sie ertragen es kaum, sich länger in Gruppen aufzuhalten. Sie sind ALG-2- oder Sozialhilfeempfänger oder Rentner und von daher nicht in der Lage, sich eine Reise selbständig zu finanzieren. Viele sind aufgrund ihrer Suchterkrankung noch nie oder seit Jahren nicht mehr auf einer Freizeit gewesen.

Suchthilfe / Familie

Fachtagung (VER-)BINDUNGEN: Drogenbelastung, Trauma und die Situation von Müttern, Vätern und ihren Kindern, Drogenberatungsstelle für Mädchen und Frauen, BELLA DONNA, Essen, 2017

Aus dem Erfahrungswissen der 25-jährigen Tätigkeit der Drogenberatungsstelle für Mädchen und Frauen, BELLA DONNA, und vor dem Hintergrund des heutigen Wissensstandes bezog diese Tagung zentral den Faktor Geschlecht mit ein: Für Frauen und Männer, Mädchen und Jungen zeigen sich geschlechtsbezogen unterschiedlichen Entwicklungsrisiken, -folgen und Bewältigungsversuche; drogenkonsumierende Frauen sind häufig alleinerziehend in objektiv schwierigen Lebenssituationen.

Frauen & Kinder / Gesundes Leben

Mutter-Kind Wochenende für Alleinerziehende Frauen, Ev. Familien-Bildungswerk Westfalen und Lippe, Haus Nordhelle, Meinerzhagen, 2017

An diesem Tagungs-Wochenende in der ev. Tagungsstätte Nordhelle standen implizite Ziele im Mittelpunkt.

Mütter, die durch ihr geringes Einkommen und ihre Rolle als Alleinerziehende einen stressigen Alltag gewohnt
sind, sollen eine Möglichkeit der Entspannung bekommen. Familien, die unter diesen Faktoren leiden, sollen
die Chance haben eine schöne Zeit zu verbringen.
(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Kinder & Jugendliche

Theaterprojekt druck., Theatergruppe und Künstler um Regisseurin Sonni Maier, Witten, 2017

"Mittels der Unterstützung durch die Karl-Heinz und Hannelore Bösken-Diebels Stiftung konnten wir unser neuestes Theaterstück realisieren: "druck." - ein spannendes, bewegendes Theaterstück für Jugendliche (12-16 Jahre) über die Süchte der digitalen Generation: Smartphonesucht und Selbstoptimierungswahn."
Sonni Maier

Suchthilfe / Kreativität

Kreativ- und Trommelgruppe gegen die Sucht, Deutscher Frauenbund für alkoholfreie Kultur e.V., Duisburg, 2017

Der Deutsche Frauenbund für alkoholfreie Kultur e.V. möchte durch Ganzheitlichkeit, das soll heißen, Gesprächskreise in der Suchtselbsthilfe sowie Kreatives Schaffen und Meditation und Musik eine gute stabile Grundlage bieten, das alkoholfreie Leben zu erhalten.
Viele schöne neue Wege sichern unser alkoholfreies Lebensmodel!

Suchthilfe / Medien

Anschaffung eines Computers zur Nutzung durch Klient*innen des Ambulant Betreuten Wohnens, Blaues Kreuz Diakoniewerk - Ambulant Betreutes Wohnen Märkischer Kreis, Werdohl, 2017

Der Computer wurde im Januar 2018gekauft und wird zeitnah installiert werden. Die Zurverfügungstellung des PCs ist als ein dauerhaftes Angebot geplant.
Die Klienten*innen (Nutzer des PCs) sind ALG-2- oder Sozialhilfeempfänger oder Rentner und nicht in der Lage, sich einen Computer selbständig zu finanzieren. Viele haben es aufgrund ihrer Suchterkrankung bisher nicht gelernt, mit einem Computer zu arbeiten.
(PDF-Bericht)

Frauen & Kinder / Kreativität

Integration von Flüchtlingsfrauen durch kreative Gruppenangebote, donum vitae, Verband Unterer Niederrhein e.V., Moers, 2017

Das Ziel des Projekts war, dass Flüchtlingsfrauen Gemeinschaft erleben, Kontakte knüpfen, die Sprache verbessern, Spaß an kreativer Gestaltung finden und Abstand vom Alltag bekommen. Dies fand unter Einsatz kunsttherapeutischer und kunstpädagogischer Methoden satt, in denen verbale Sprache sekundär eine Rolle spielte und Verständigung durch das Medium Kunst erleichtert wurde.
(PDF-Bericht)