Was wir fördern

Die von uns unterstützten Projekte decken ein breites Themenspektrum ab. Von Kunst und Kultur über Sport und Reisen bis hin zu Kochseminaren ist für jede Neigung und Fähigkeit etwas dabei. Das ist uns wichtig, denn Menschen sind vielfältig. Dieser Vielfalt möchten wir mit einem ebenso facettenreichen Projektangebot gerecht werden.
Unten finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Projekte nach Datum sortiert.

Projekte aus weiter zurückliegenden Jahren finden Sie im Projektarchiv.

Suchthilfe / Gesundes Leben

Freizeit am Ijssel-Meer mit Klienten u. Klientinnen des Ambulant Betreuten Wohnens, Blau-Kreuz-Zentrum Märkischer Kreis, Ijsselmeer, Niederlande, 2019

Das Engagement für suchtkranke Menschen mit dem Ziel, eine gesunde und suchtmittelfreie Lebensweise zu erreichen, findet in der fünftägigen Freizeit im Rahmen der langfristigen intensiven Betreuung chronisch mehrfach beeinträchtigter suchtkranker Menschen seine Erfüllung.
Ein Urlaub am Ijsselmeer bringt konkrete Erfahrungen für alle Teilnehmer*innen in Gemeinschaft.

(PDF-Bericht)

Frauen & Kinder / Kreativität

Sommerprojekt "Ich glaub mein ICH guckt", marktvierzwei, systemische Familienhilfe, Oberhausen, 2019

Der Schwerpunkt dieses 4-tägigen Projekts lag im Jahr 2019 darin, die Familien mit einem Kreativ-Workshop und Zoo-Ausflug zu erreichen und im Miteinander und Füreinander zu stärken.
marktvierzwei ist ein vom Landesjugendamt anerkannter freier Träger der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe mit ambulanten Angeboten, besonders im Bereich Aufsuchende systemische Familienbegleitung und -therapie.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Gesundes Leben

Seminar: Träume, Wünsche, Ziele: Altes loslassen - Neues zulassen, Suchtselbsthilfe BKE e.V., Lengerich, 2019

Ziel dieses Seminares war es, abstinent lebenden Suchtkranken und Mitbetroffenen die für die Hilfe notwendige fachliche und soziale Kompetenz zu vermitteln.
Es ist notwendig, dass Helfer*innen nicht da stehen bleiben, wo sie sind. Es müssen immer wieder neue Ziele und Visionen entwickelt werden, um sich selbst und andere weiterentwickeln zu können. Dieses Seminar hat den Raum geboten, sich mit eigenen Zielen und Lebensträumen auseinander zu setzen.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Familie

Freizeit SmilyKids in Mecklenburg-Vorpommern, Kreuzbund Diözeseverband Paderborn, Hohe Pritz, Mecklenburg Vorpommern, 2019

Die Gruppe „Smily-Kids", Teens und Eltern aus suchtbelasteten Familien, gibt es seit 1996.
Sie entstand im Kreuzbund Diözesanverband Paderborn. Um die Kommunikation innerhalb der Familie zu verbessern, werden – außer Gruppengesprächen - auch Freizeiten angeboten. Die Familien, die lange keinen gemeinsamen Urlaub mehr gemacht haben, erleben eine Zeit der Nähe, des Austausches und der Freude, diesmal in Mecklenburg-Vorpommern.

(PDF-Bericht)

 

Frauen & Kinder / Kreativität

Bauwochen für junge Frauen in sozial schwierigen Lebenslagen, Frauenbildungs- & Tagungshaus e.V. / Lila_bunt., Zülpich, 2019

In der Bauchwoche im Frauenbildungshaus Zülpich waren junge Frauen* ab 18 Jahren eingeladen eine Woche gemeinsam zu arbeiten, Freizeit zu verbringen, zu essen und zu übernachten. Sie hatten die Möglichkeit sich aktiv, mit ihren eigenen Ideen und Fähigkeiten in die Umgestaltung des Frauenbildungshauses und die Alltagsorganisation einzubringen.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Gesundes Leben

7 Tage Ferienfreizeit „Seehunde mit anderen Augen sehen", Diakoniewerk Duisburg, Haus an der Buche, Renesse; Niederlande, 2019

Die 7 tägige Ferienfreizeit fand dieses Jahr in Renesse, Niederlande statt. Jeder Teilnehmer lernte wieder seine persönlichen Ressourcen zu mobilisieren und diese für die Gemeinschaft einzubringen, was sowohl die Selbstachtung, den gegenseitigen Respekt, Rücksichtnahme, lösungsorientiertes Handeln und erleben von gemeinsamer Freude zu Tage förderte.
Insbesondere durch den hautnahen Kontakt zu den Seehunden eröffneten sich nicht nur für die Schmerzpatienten und introvertierte Bewohner eine völlig neue Erfahrens- und Erlebniswelt, deren Auswirkungen vielleicht nicht bezifferbar ist, aber auch nicht zu unterschätzend ist.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Kreativität

Zukunftswerkstatt Kreativität und Sucht, Guttempler-Bildungswerks LV NW e.V, Bad Laer, 2019

Das Guttempler Bildungswerk NRW propagiert sog. „Erfahrungslernen" als „informelles Lernen". Gemeint ist ein Lernen, das nicht in Institutionen, sondern ohne Lehrplan und Prüfung, eigeninitiativ und selbstorganisiert geschieht. In der Regel kennen die Teilnehmenden nur das „formale Lernen" aus der Schule oder der Uni und werden mit der Methode „Zukunftswerkstatt" in diesem Seminar „Kreativität und Sucht" in die Möglichkeiten des „informellen Lernens" eingeführt.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Gesundes Leben

Workshop: Der Weg zu mir - Klangschalen, Meditationsreisen und mehr, Deutscher Frauenbund für alkoholfreie Kultur e.V., Duisburg, 2018

Der Deutsche Frauenbund möchte durch Ganzheitlichkeit, das soll heißen, Gesprächskreise in der Suchtselbsthilfe sowie Kreatives Schaffen und Meditation und Musik eine gute stabile Grundlage bieten, das alkoholfreie Leben zu erhalten.
Durch kurze Meditationen den Weg zu sich selbst finden, zu innerer Ruhe zu finden, ist durch dieses Seminar nachhaltig gelungen!

Suchthilfe / Glaube & Spiritualität

Wandern als Therapie - Vortour der Jahresetappe 2018 der Jakobusgruppe St. Marien Hospital Eickel, Verein offene und vorbeugende Psychiatrie e.V., Herne, 2018

Bericht und Ergebnisse der Vortour zur Wanderung auf dem Jakobsweg vom 03. bis 17. September 2018
von Möckmühl bis Erlenbach bei Dahn über Speyer, Sinsheim und Heidelberg.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Gesundes Leben

4-tägige Freizeit an der Lahn des Ambulant Betreuten Wohnens, Blaues Kreuz Diakoniewerk, Villmar/Lahn, 2018

Die Freizeitteilnehmer/innen sind ALG-2- /Sozialhilfeempfänger oder Rentner und können aus eigener Kraft keinen Urlaub finanzieren. Die Freizeit bietet allen die Gelegenheit, in Gemeinschaft neue Erfahrungen zu machen und Lebensfreude in das eigene Leben hinein zu lassen.

(PDF-Bericht)

Frauen & Kinder / Kreativität

Gruppenangebot für Frauen: Workshop „Was mich bewegt", donum vitae, Verband Unterer Niederrhein e.V, Kleve, 2018

Das Ziel des Projekts war, dass Frauen, die sich entweder in der Wiedereinstiegsphase in den Beruf oder in ihrer Lebensmitte befanden, unterstützt werden in ihrer Standortbestimmung. Durch ein abwechslungsreiches Angebot sollen Frauen die Möglichkeit bekommen, sich mit ihrer Lebenssituation auseinander zu setzen. Mit Hilfe kunsttherapeutischer Methoden, die die eigene Intuition anregen, wird der Zugang zu eigenen Bedürfnissen und Zielen erleichtert.

(PDF-Bericht)

Suchthilfe / Prävention

Theaterprojekt: Auf die Bühne – Zusammenkommen!, theaterspiel, Witten, 2018

Das Projekt bringt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Fluchterfahrung und mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen im Rahmen eines künstlerischen Vorhabens für mehrere intensive Tage zusammen. Mit dem Ziel, eine Inszenierung auf die Bühne zu bringen, setzten sich die Teilnehmenden unter professioneller Leitung in den Sparten Geschichten schreiben, Schauspiel, Musik und Tanz sowie Foto und Film mit ihren Lebenswelten auseinander. Selbstwirksamkeit ebenso wie die Entdeckung des kreativen Potentials erzeugen Vertrauen und Verständnis füreinander.

Suchthilfe / Gesundes Leben

Suchtalternative Natur: Motivation – Hoffnung – Perspektive; 4-tägige selbstorganisierte Zeltfreizeit im Münsterland, CVJM Essen Sozialwerk gGmbH, Essen, 2018

Die gemeinsame Zeit hat sich sowohl auf die Beziehungen zwischen Pädagogen und Teilnehmern als auch auf die Beziehungen der Teilnehmer untereinander positiv ausgewirkt. Ebenso haben die Pädagogen einen tieferen Einblick in die Lebenswelt, aber auch in die Störungsbilder, der Teilnehmer erhalten.
Die vielfältigen Erlebnisse und Naturerfahrungen hatten positive Auswirkungen auf alle, ebenso auf das Konsumverhalten der Teilnehmer, die Suchtprobleme haben.

Frauen & Kinder / Gesundes Leben

Mutter-Kind Wochenende für Alleinerziehende Frauen, Ev. Familien-Bildungswerk Westfalen und Lippe, Haus Nordhelle, Meinerzhagen, 2018

An diesem Tagungs-Wochenende in der ev. Tagungsstätte Nordhelle standen implizite Ziele im Mittelpunkt. Mütter, die durch ihr geringes Einkommen und ihre Rolle als Alleinerziehende einen stressigen Alltag gewohnt sind, sollen eine Möglichkeit der Entspannung bekommen.
Familien, die unter diesen Faktoren leiden, sollen die Chance haben eine schöne Zeit zu verbringen.

(PDF-Bericht)